Selektives Lasersintern-SLS

SLS (Selektives Lasersintern): ± 0,3 % (mit einer unteren Grenze von ± 0,3 mm)

Wie das Laserschmelzen (SLM) ist auch das Lasersitern ein Pulverbettverfahren SLS  und die bevorzugte Verfahrensvariante, wenn es um die Bauteilfertigung mit der höchsten Geometriefreiheit geht.

Die Formgenauigkeit der Bauteile liegt, prozessabhängig, im Bereich zwischen 100 µm und 1 mm. 

Während beim Laserschmelzen (SLM) das Material vollständig geschmolzen wird und sich so mit dem umliegenden Material verbindet, wird beim selektiven Lasersintern das Material nur partiell erhitzt und selektiv Schicht für Schicht aufgetragen. 

Durch dieses Verfahren ist das Bauteil unmittelbar fertig gestellt und weist von Beginn an alle mechanisch-technologischen Vorzüge auf.

Stützstrukturen oder Hilfsformen sind hierbei nicht nötig.

 

Hier erhalten Sie unser Angebot

Sie möchten ein kostenloses Angebot für den 3D Druck Ihrer Bauteile?

Wählen Sie bitte das entsprechende Material aus und laden Sie die STP Datei ihrer Konstruktion auf unsere Website.

Sie erhalten innerhalb von 48 Stunden unser kostenloses Angebot.

  • Sie konstruieren ihr Bauteil
  • Sie wählen das entsprechende Material aus
  • Sie schicken uns ihre Konstruktionsdaten
  • Wir machen ihnen ein Angebot
  • Wir drucken ihre Bauteile

Kunststoffe

26 Kunststoffe für jede Anwendung

Inkjet

Höchste Präzision und Stabilität für ihre Bauteile

ProTec Metalltechnik GmbH 
Spreestraße 19
82538 Geretsried
Telefon  +49 (0) 8171- 9333- 0 
Fax +49 (0) 8171- 9333- 20
Mail  info@protec-metall.com
Web www.protec-metall.com